[Rezension] Lockruf des Phoenix

Autor: Dirk B. Granzow |

Verlag: Drachenmond |

Seiten: 395 |

Zugehörige Bände: Raubzug des Phoenix (1), Band 3 |

Klappentext: Die grausame Wahrheit hinter den Raubzügen begleitet Hayden mit jedem Atemzug. Ebenso die Erkenntnis, dass nicht alle Siedler über die Rückkehr der Sechzehnjährigen erfreut sind. Während die Plünderer erneut zur Stadt aufbrechen, versucht Hayden in der Siedlung Fuß zu fassen. Von Neugier getrieben stößt sie in alten Schriften auf die Lehre der Weltordnung, deren Symbol ihr vertraut ist.
Entschlossen begibt sich Hayden in die Wälder, um Mylake und Sage aufzuspüren. Immerhin tragen ihre alten Begleiter das mysteriöse Zeichen unter der Haut. Doch auf ihrer Suche läuft Hayden Gefahr, selbst gefunden zu werden – denn der Tod ist ihr auf den Fersen. (Quelle: drachenmond.de)

Cover: Tja, was soll ich sagen… ich finde das Cover einfach nur wunderschön! Aber es wurde ja auch von Covergott Alex höchstpersönlich desingt.

Inhalt: Auch hier im zweiten Teil (wie schon im ersten) finde ich es echt toll gemacht, wie diese ganzen Wahrheiten alle Stück für Stück ans Licht kommen. Nicht alles auf einmal, wie es in vielen Büchern ist, sondern hier mal nen Teil und da einer und auch am Ende ist nicht annähernd alles aufgelöst. Und nochmal zu den Wahrheiten: Es sind ja echt krasse und unvorhergesehene (zumindest von mir) Wahrheiten, die da rauskommen. Von vielen war ich echt geflasht.

Ich war generell ziemlich oft geflasht beim Lesen dieses Buches. Es gibt so viele unerwartete Wendungen, die ich absolut nicht habe kommen sehen. Sowas mag ich an Büchern immer total gerne!

Was ich auch sehr schön finde, ist, dass hier im zweiten Teil richtig viel Bezug auf die Vergangenheit der Siedlung, der Familie von Hayden und insbesondere Lore genommen wird. Dadurch setzen sich die Puzzleteile nochmal anders zusammen und alles ergibt einen Sinn.

Und ich mag es sehr gerne, dass mit Shant und dem Epilog Leute, die sehr mit Vorurteilen beladen sind (z.B. Wilde und Städter), nochmal von einer anderen Seite beleuchtet werden und man nochmal aus deren Kreisen erfährt, wie sie so sind und nicht nur von außen und den Vorurteilen der Siedler.

Das vorerste Ende des Buches ist ja schon recht klassisch, finde ich. Aber gerade wenn man denkt, dass es zu Ende ist, passiert noch was mit Hayden und beschert einem doch noch einen Cliffhänger. Fies. Und im Epilog ist ja direkt noch ein Cliffhänger, also das mit der Nacht und dem Tag von Loretha und Lucia. Ich muss unbedingt wissen, wie es weiter geht!

Schreibstil: Der Schreibstil ist sehr authentisch und flüssig. Und er ist spannend und fesselnd, man möchte das Buch am liebsten nicht aus der Hand legen (wenn man Zeit dafür hat, was ich leider von der FBM bis zu den Weihnachtsferien nicht hatte). Auch ist das Buch zum Teil locker und irgendwie umgangssprachlich geschrieben, besonders wenn manche Charaktere sprechen, was ich mag, weil es einem die Charaktere nochmal näher bringt.

Charaktere: Hayden mag ich immer noch sehr gerne. Ich finde es toll, wie sie sich weiter entwickelt hat. Irgendwie ist sie abgehärtet, was natürlich schade ist, weil sie als Jugendliche so etwas nicht mitmachen müssen sollte, auch was die Siedler ihr da so antun… echt fies. Zum Teil finde ich Hayden aber auch ein bisschen nervig in ihrer Wankelmütigkeit und manche Entscheidungen konnte ich echt nicht nachvollziehen, aber ich meine, Jugendliche sind eben wankelmütig (ich ja auch), das macht Hayden nur noch menschlicher.

Euneese, Sage und Shant finde ich total sympathisch und mag sie echt gerne. Sie sind mit Hayden zusammen meine Lieblingspersonen im Buch. Was ich schade finde, ist, dass Mylake nicht so oft vorkommt und Hayden nur so kurz mit ihm reist.
Dew und auch Yisle mag ich nicht. Yisle mochte ich eigentlich echt gerne, aber jetzt nicht mehr. Beide sind manchmal echt ätzend und fies und das finde ich absolut nicht okay.

Fazit: Wie schon der Raubzug des Phoenix ist auch der Lockruf ein sehr lesenswertes, tolles und spannendes Buch. Ich gebe wieder 4,5 – 5 Sterne. Und ich will wissen, wie es weitergeht, bei den ganzen Cliffhängern!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: