[Rezension] Der Kuss der Lüge

Titel: Die Chroniken der Verbliebenen 1 – Der Kuss der Lüge |

Originaltitel: The Remnant Chronicles – The Kiss of Deception |

Autorin: Mary E. Pearson |

Verlag: One |

Seiten: 556 |

Zugehörige Bände: Das Herz des Verräters (2), Die Gabe der Auserwählten (3), Der Glanz der Dunkelheit (4) |

Klappentext: Lia ist die älteste Tochter im Königshaus Morrighan. Gerade mal 17 Jahre alt, soll sie mit einem Prinzen verheiratet werden, den sie noch nie in ihrem Leben gesehen hat. Doch das Mädchen entscheidet sich, ihr bisheriges Leben hinter sich zu lassen. Sie flieht und heuert weit entfernt von zu Hause in einer Taverne an. Dort lernt sie zwei Männer kennen, die sofort ihre Aufmerksamkeit erregen. Was sie nicht weiß: Die beiden sind auf der Suche nach ihr. Einer wurde ausgesandt, um die Königstochter zu töten. Und der andere ist ausgerechnet jener Prinz, den sie heiraten sollte. Schnell fühlt Lia sich zu beiden hingezogen … (Quelle: luebbe.de)

Cover: Also das Cover finde ich jetzt nicht so den Burner. Ich finde einfach 1., dass die Farbe nicht schön ist und 2. sieht das Mädchen überhaupt nicht aus, wie Lia beschrieben wird. Eigentlich störe ich mich an sowas nicht, aber hier stört es mich irgendwie doch. Vielleicht weil sie so direkt im Vordergrund steht und man auch so als 1. ihre Haare sieht und die stimmen einfach nicht…

Inhalt: Erstmal zu Anfang: Ich hatte Prinz und Attentäter falsch eingeschätzt. Aber ich finde, es hat auch alles auf andersherum hingedeutet…

Und damit gleich zum Anfang der Rezi alles gespoilert wird (Spaß, meine Rezis sind so gut es geht spoilerfrei), das Ende ist ja mal mega offen! So ein offenes Ende liest man selten… Alle Handlungsstränge, die es gibt, sind offen gelassen. Und es hat einen Cliffhänger! Aaargh, ich fahre dann wohl heute direkt in die Bücherei und leihe mir den nächsten Teil aus.

Ich finde, diese Sache mit Lias Mutter ist ja mal voll krank… hallo? Welche Mutter macht denn bitte sowas??! Und manchmal – oft – hätte ich dem Attentäter und seiner Crew am liebsten die Augen ausgekratzt! Wie kann man nur so herzlos sein?! Grrr!

Ich finde es irgendwie einerseits lustig, dass niemand der drei (also Lia, Rafe und Kaden) wirklich von den anderen zwei Bescheid weiß, andererseits ist es aber auch ein klitzekleines bisschen nervig – aber überwiegend amüsant, welche seltsamen Situationen sich dadurch so ergeben…

Was ich sehr mag, ist, dass das Buch an einigen Stellen etwas traurig ist und einem dann auch ein bisschen schwer ums Herz wird. Also ich meine vor allem die Stellen mit Walther und Greta… besonders die mit dem Barbaren-Heer ist mir nahe gegangen. Ich meine, sogar mir und ich bin beim Lesen doch immer sehr kalt und schwer zu berühren…

Aber wirklich unter die Haut ist mir das Buch trotzdem nicht gegangen. Sagen wir, es hat einen kleinen Kratzer an meiner Haut hinterlassen 😀

Insgesamt ist das Buch auch sehr fesselnd. Ich hatte die ganze Zeit das Bedürfnis, weiter zu lesen. Sogar in der Schule, aber das Buch war zu hause. Und dass ich so viel zu tun hatte, ist meinem Leseverhalten auch nicht gerade zugute gekommen, also meine Hausaufgaben haben vielleicht – ganz vielleicht *räusper* – ein bisschen darunter gelitten… *hust*

Ich bin schon sehr gespannt, wie es weiter geht. Ich meine, bei dem offenen Ende… und außerdem ist das ganze Venda Lied so verdammt mysteriös. Die Autorin hat es wirklich gut eingefädelt, dass man direkt weiterlesen muss.

Schreibstil: Der Schrebstil ist einerseits fesselnd und einfach geschrieben, aber andererseits ein bisschen hochgestochener, als ganz einfach. Diese Mischung finde ich ziemlich gut.

Charaktere: Lia ist eine echt tolle Protagonistin, finde ich. Sie ist so stark und zieht einfach ihr Ding durch, egal was die anderen denken. Und egal, dass es sie in manchen Situationen sogar das Leben kosten könnte. Z.B. die Szene nach dem Zusammenstoß mit dem Vendaner-Heer. Oder mit Ebens Pferd. Das finde ich total toll. Und generell die Aktion, dass sie abhaut. Diese Stärke und diesen Mut von Lia bewundere ich sehr. Ich an ihrer Stelle hätte längst aufgegeben und vielleicht Selbstmord begangen oder so, haha 😀 Und es macht sie so verdammt menschlich, dass sie sich von Kaden und von Rafe angezogen fühlt, finde ich.

Pauline ist auch ein toller Charakter. Sie ist zwar schon sehr püppchenhaft und zerbrechlich, aber andererseits hat sie so ein durch und durch gutes Herz. Und ganz abgesehen davon finde ich es echt toll, dass sie eine so tolle Freundin ist.

Sowohl Rafe, als auch Kaden mag ich sehr gerne. Sie haben irgendwie beide so ein bestimmtes Etwas, das sie anziehend macht. Aber als dann klar wird, wer Attentäter und wer Prinz ist und die Geschichte ihren Lauf nimmt, mag ich den Attentäter echt nicht mehr!

Und Berdi und Gwyneth mag ich beide auch sehr gerne. Besonders Gwyneth ist mir wirklich mega sympathisch! Und wen ich auch noch sooooo toll finde, das sind die Vagabunden! Sie sind ja mal richtig ober-mega-gigantisch toll! Hach, die feier ich echt total! Ganz abgesehen davon, dass ich mir ihr Lager sowasvon schön vorstelle, mit all dem Geklimper, halten sie so toll zu Lia und was ich an ihnen auch noch sehr mag, ist, dass sie sich aus all den dämlichen Staatsangelegenheiten raushalten. Also mein neuer und bisher einziger fiktiver Wunschwohnort: Vagabundenlager in der Welt der Chroniken der Verbliebenen!

Fazit: Der Kuss der Lüge ist ein echt tolles Buch, das mich sogar nicht vollständig kalt gelassen hat, wie die meisten anderen Bücher. Toller Schreibstil, tolle Charaktere, tolle und unvorhergesehene Wendungen in der Geschichte und generell sehr rund. Ich werde mir direkt den zweiten Band ausleihen! Und ich gebe 4 – 4,5 Sterne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: