[Rezension] Ewig wir

Titel: Deathline – Ewig wir |

Autorin: Janet Clark  |

Verlag: cbj |

Seiten: 392 |

Zugehörige Bände: Ewig dein (1)  |

Danke an den cbj-Verlag für das Rezensionsexemplar |

Klappentext: Nachdem die 16-jährige Josie einen schicksalhaften Sommer lang ihre große Liebe in dem faszinierenden jungen Indianer Ray finden durfte, muss sie nun herausfinden, ob ihre Liebe wirklich stärker ist als der Tod. Denn Ray ist über die magische Deathline gegangen, um seinen Stamm und Josies Welt vor dem Verderben zu retten. Doch die mysteriösen Ereignisse in Josies Heimatstädtchen reißen nicht ab und sie versucht verzweifelt, Kontakt zu Ray aufzunehmen. Denn wenn ihr dies nicht gelingt, ist nicht nur ihr Zuhause dem Untergang geweiht, sondern auch ihre Liebe zu Ray … (Quelle: randomhouse.de)

Cover: Ich finde das Cover schön, aber nicht so schön wie das des ersten Bandes. Ich glaube, das liegt schlichtweg an der Tatsache, dass ich blau und türkis als Farben wesentlich lieber mag als pink…

Inhalt: Ich finde diese Mischung des Buches aus Liebesroman, Thriller und Fantasy bzw. Mystery echt klasse. Ein Buch, das so viele, zum Teil so grundverschiedene Genres zusammen bringt, muss man erst mal finden…

Das Buch ist oft sehr spannend und gruselig geschrieben. Es ist so spannend und nervenkitzelig, wie man das sonst nur aus Thrillern kennt. Ich meine, ja, Janet Clark ist eigentlich eine Krimiautorin, aber trotzdem finde ich das toll. Der ganze Spannungsbogen des Buches stimmt perfekt und das muss man erst mal schaffen.

Und was ich noch gaaaanz toll finde an dem Buch ist, dass die endgültige Wendung der Geschichte für mich so unvorhersehbar war. Ich weiß ja nicht, wie es euch ging, falls ihr das Buch schon kennt, aber ich habe damit gar nicht gerechnet… und ich liebe unvorhersehbare Dinge in Büchern, weil sie viel zu selten passieren!

Was mich an dem Buch etwas gestört hat, ist diese ganze Sache mit diesem große-Liebe-Ding, was ich am ersten Band schon etwas bemängelt habe und in diesem zweiten ist es mindestens genau so doll. Und zwar rede ich davon, dass es mir zu groß ist und zu viel und zu schnell. Vor allem dafür, dass sie erst 16 ist. Ich meine hallo? Ich bin jetzt 18 und ich bin zwar nicht das Maß aller Dinge, schon gar nicht, was sowas angeht aber nein… das ist dann doch etwas zu hoch gegriffen finde ich…

Schreibstil: Das Buch ist zu großen Teilen wie ein Thriller mit richtig Spannung und Nervenkitzel geschrieben (aus logischen Gründen, aber trotzdem toll!)

Charaktere: Ich finde Josie immer noch eine sehr sympathische Protagonistin. Sie wirkt einerseits sehr erwachsen und verantwortungsbewusst, aber andererseits merkt man ihr auch an, dass sie mit dieser ganzen, vielen Verantwortung, die die Yowama ihr aufhalsen, durchaus überfordert. Ich finde, gerade die Mischung macht sie aus und macht sie vor allem so menschlich und unperfekt. Und ich finde es sehr bemerkenswert, dass sie nicht aufgibt, obwohl das alles so wenig greifbar ist und so mystisch und übermenschlich.

Die anderen Charaktere mag ich auch sehr gerne, auch wenn man über ihre tieferen Tiefen leider immer noch recht wenig weiß. Schade finde ich, dass man trotz allem noch so wenig über Ray weiß. Man weiß die technischen Details und ein paar Dinge über ihn, aber seine tiefsten Seelentiefen kennt man nicht.

Was ich an Dana, Gabe und Patrick nicht so mag, ist, dass sie Josie so wenig Glauben schenken. Aber ich kann es andererseits auch sehr gut verstehen, weil es alles so übernatürlich und seltsam ist.

Es ist ja ein Charakter dazugekommen (gut, mindestens zwei, aber von denen reden wir jetzt mal nicht), den ich sehr sehr gerne mag. Ich rede von niemand geringerem als Serena. Ich mag sie sogar fast noch lieber als Josie selbst. Sie ist so schön verrückt und eigensinnig…

Fazit: Ewig wir ist eine tolle Fortsetzung, die sehr spannend, mystisch und auch romantisch ist – letzteres etwas zu für meinen Geschmack. Die Charaktere sind toll, wenn auch bis auf Josie nicht so tiefgründig und auch der Spannungsbogen ist toll. Ich gebe dem Buch abschließend 4 – 4,5 Sterne.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: